Pulvermetallurgisch erzeugter Stahl-TSP

Ausgehend von den Erfahrungen auf dem Gebiet der Stahlerzeugung von Werkzeugstählen, hat die thyssenkrupp Materials seine Entwicklungen auf die neue Technologie der pulvermetallurgischen Erzeugung von Stahl konzentriert.

Zertifiziert nach den entsprechenden ISO-Richtlinien, engagiert sich thyssenkrupp Materials ganz besonders, um das entgegengebrachte Vertrauen seiner Kunden zu erfüllen. Unser Ziel ist es, den Erwartungen unserer Kunden hinsichtlich technologischer Entwicklungen entgegenzukommen und heute schon zukunftsorientierte technische Lösungen anzubieten. Die Anwendung von neuen Werkstoffen mit erhöhten mechanischen Eigenschaften fordert neue Werkzeugstähle mit besseren Eigenschaften: TSP-Stähle.

Herstellung von TSP-Werkzeugstählen

Die Bezeichnung „TSP“ steht für Thyssen Stahl Pulvermetallurgie.

Die so bezeichneten Güten sind pulvermetallurgisch erzeugte Werkzeugstähle. Die Erzeugung von Stahl über die Pulvermetallurgie beginnt mit der Erschmelzung der Legierungselemente in einem Induktionsofen. Sobald die genaue Analyse der in Frage kommenden Güte erreicht ist, fängt die zweite Stufe an, die Veredelung zu einem sehr hohen Reinheitsgrad.

Nach der Kontrolle folgt das Verdüsen mittels eines kräftigen Stickstoffstrahls, der den flüssigen Stahl zerstäubt. Die entstehenden Tropfen erstarren in weniger als einer Sekunde zu sehr feinen Pulverkörnern von einigen tausendstel Millimetern.

Nach dem Filtern des Pulvers wird es in Kapseln gefüllt. Diese werden zugeschweißt und die Luft zu 100 % entfernt.

Dann folgt das heißisostatische Pressen. Die Temperatur wird langsam bis ca. 1.150°C gesteigert und der Druck bis ca. 1.000 Atmosphären erhöht. Nach genügend langer Zeit bei dieser Temperatur und diesem hohen Druck entsteht ein massiver, vollkommen 100%-ig dichter Stahlbock. Jeder Block besteht aus Pulver von nur einer Güte, es kommt keine Mischung von verschiedenen Pulvern vor.

Werkstoff-Nr.Marke/BezeichnungAFNORBemerkungen
PM 3-1-3
TSP 1*X80 CrCoMoVNb 6-3-3-1-1
höchste Zähigkeit
PM 1-2-2
TSP 3 W*X 110 CrCoMoVW 8-2-2-1
erhöhte Zähigkeit gegenüber TSP 4
PM 6-5-4
TSP 4X 130 WMoCrV 6-5-4-4
erhöhte Verschleißbeständigkeit bei erhöhter Zähigkeit
PM 10-2-5-8
TSP 5X 160 WCoVCrMo 10-8-5-4-2
erhöhte Verschleißbeständigkeit gegenüber TSP 4
PM 18-5-6-6
TSP 6*X 185 XVCoMoCr 18-6-6-5-4
höchste Verschleißbeständigkeit
PM 3-8-1
TSP 8*X 240 VCrMoNb 8-6-3-2
erhöhte Verschleißbeständigkeit gegenüber TSP 5
AISI A11
TSP 10 YX 240 VCrMo 10-5-1

TSP 20-4*X 190 VCrMo 20-4-1
höchste Korrosionsbeständigkeit
PM 6-5-3 (~1.3344)TSP 23X 130 WMoCrV 6-5-4-3
1.2379 PMTSP 2379X 153 CrMoV 12pullvermetallurgisch hergestellt
1.2380 PMTSP 2380X 225 CrMoV 13-4pullvermetallurgisch hergestellt
*von thyssenkrupp entwickelte und patentierte PM-Stähle
Werkstoff-Nr.Marke/BezeichnungAFNORBemerkungen
PM 3-1-3
TSP 1*X80 CrCoMoVNb 6-3-3-1-1
höchste Zähigkeit
PM 1-2-2
TSP 3 W*X 110 CrCoMoVW 8-2-2-1
erhöhte Zähigkeit gegenüber TSP 4
PM 6-5-4
TSP 4X 130 WMoCrV 6-5-4-4
erhöhte Verschleißbeständigkeit bei erhöhter Zähigkeit
PM 10-2-5-8
TSP 5X 160 WCoVCrMo 10-8-5-4-2
erhöhte Verschleißbeständigkeit gegenüber TSP 4
PM 18-5-6-6
TSP 6*X 185 XVCoMoCr 18-6-6-5-4
höchste Verschleißbeständigkeit
PM 3-8-1
TSP 8*X 240 VCrMoNb 8-6-3-2
erhöhte Verschleißbeständigkeit gegenüber TSP 5
AISI A11
TSP 10 YX 240 VCrMo 10-5-1

TSP 20-4*X 190 VCrMo 20-4-1
höchste Korrosionsbeständigkeit
PM 6-5-3 (~1.3344)TSP 23X 130 WMoCrV 6-5-4-3
1.2379 PMTSP 2379X 153 CrMoV 12pullvermetallurgisch hergestellt
1.2380 PMTSP 2380X 225 CrMoV 13-4pullvermetallurgisch hergestellt
*von thyssenkrupp entwickelte und patentierte PM-Stähle
Verfügbar in rund, flach, als Zuschnitte oder herstelllang

Pulvermetallurgisch erzeugter Stahl-TSP Datenblätter